Gesellen sollen künftig Betriebe führen dürfen

Berlin – Die Grünen haben in den Koalitionsverhandlungen eine erneute Reform der Handwerksordung durchgesetzt: Schon im kommenden Jahr sollen alle (!) Handwerksbetriebe nicht nur von Meistern, sondern auch von Gesellen geführt werden dürfen – nicht nur GmbHs. Die Meister pflicht, die auf mittelalterlicher Tradition gründet, wird außerhalb der Handwerkskammern zunehmend als Anachronismus wahrgenommen. Sie bremst Gründer, weil der Weg zum Meisterbrief lang und vor allem teuer ist, und sie benachteiligt deutsche Betriebe im Vergleich zu ausländischen Wettbewerbern, die sich an die komplizierten Standesregeln nicht halten müssen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.